VERMITTELN MIT LEIDENSCHAFT

Vermitteln
Vermitteln

Vermitteln
Vermitteln

Vermitteln
Vermitteln

Vermitteln
Vermitteln

1/3

Konfliktfähigkeit ist eine Schlüsselkompetenz, und Kompetenzen sind trainierbar. Kennen Sie zum Beispiel das Unbehagen oder den Kloss im Hals vor schwierigen Gesprächen in Konfliktsituationen?

Man kann versuchen, ihnen aus dem Weg zu gehen, aber manchmal lassen sie sich nicht vermeiden. Konflikte konstruktiv anzugehen, kann eine Chance sein, eine Chance zur Veränderung, zur Lösung, zur Bereinigung. Mit Konfliktmanagement lassen sich Beziehungen retten. In unseren Workshops und Seminaren erweitern Sie Ihre persönlichen Kompetenzen, Spannungen schneller wahrzunehmen und ihnen qualifizierter zu begegnen. 

UNSER ANGEBOT

Referate

Lernen Sie mit unserer Hilfe Werkzeuge kennen, mit denen sich Konflikte zu positiven Ergebnissen führen lassen. Das Ziel ist die Sensibilisierung für Konfliktsituationen.

Sie wählen ein Thema aus unserer Sammlung aus oder bringen ein eigenes Thema mit. Wir besprechen die Details gemeinsam.

Workshops

Workshops bei uns sind praxisorientiert und stehen in Abwechslung zu kurzen theoretischen Inputs. Konfliktfähigkeit oder mediatives Handeln lernt man nicht aus Büchern, sondern in der Anwendung.

 

Deshalb legen wir grossen Wert auf Lerngelegenheiten im dreidimensionalen Raum. Das heisst, wir begegnen uns physisch und wählen Methoden aus, welche mehrere Sinne gleichzeitig ansprechen.

Seminare

Wir leiten und moderieren auch gerne Seminare zu Themen in den Bereichen Umgang mit Konflikten, Teamentwicklung und in mediativem Handeln.

 

Gerne gehen wir auf Ihre Wünsche ein.

 

BEGLEITEN MIT EMPATHIE

Begleiten
Begleiten

Begleiten 5
Begleiten 5

Begleiten
Begleiten

Begleiten
Begleiten

1/3

Konflikte können entstehen,

  • wenn sich unterschiedliche und scheinbar kaum miteinander zu vereinbarende Interessen gegenüberstehen.

  • wenn starke Persönlichkeiten aufeinandertreffen und einseitige oder gegenseitige nervliche Belastungen oder gar Unverträglichkeiten auslösen.

 

In solchen Situationen bringen weder Machtgehabe, Schuldzuweisungen, Verdrängung des Problems noch Unterordnung oder geducktes Schweigen eine Entspannung.

Das Problem muss auf anderem Weg gelöst werden.

 

UNSER ANGEBOT

Coaching

Sie möchten Spannungen oder Konflikte ohne sichtbare fremde Hilfe angehen. Wir unterstützen Sie hinter der Kulisse, damit Sie die Situation gut vorbereitet und professionell meistern können. 

Sparring-Partner

Sie möchten eine ehrliche Aussensicht, um gute Entscheidungen im Bereich Konfliktmanagement zu treffen. Wir bringen eine neutrale, externe Perspektive mit. Auf Wunsch zeigen wir unsere Ideen und mögliche Methoden zur Konfliktlösung auf. Das Ziel ist es, durch einen Austausch weiterzukommen.

 

LÖSEN MIT KONZEPT

Lösen
Lösen

Lösen
Lösen

Lösen
Lösen

Lösen
Lösen

1/3

Wenn ein Konflikt nicht mehr alleine beizulegen ist, kann eine Mediation als aussergerichtliches, freiwilliges Konfliktlösungsverfahren zum Erfolg führen. Gemeinsam erarbeitete Lösungen sind zudem in der Regel nachhaltiger und befriedigender als gerichtlich auferlegte.

 

Eine Mediation eignet sich immer dann, wenn die folgenden Voraussetzungen gegeben sind:

 

  • Die Parteien sind gewillt, selbst eine Entscheidung zu erarbeiten.

  • Ein langer und teurer Rechtsstreit soll vermieden werden.

  • Die Parteien sind an einer Lösung des Problems interessiert.

  • Die Parteien wollen ihre Beziehung zukünftig erhalten.

UNSER ANGEBOT

Mediation

Sie werden bei der Konfliktbearbeitung Schritt für Schritt durch den Mediationsprozess geführt. Wir arbeiten in Co-Mediation, also zu zweit. Daraus entstehen für Sie folgende Vorteile:

 

  • Geschlechtsneutraler Ansatz

  • Ergänzung bei der Moderation

  • Zwei Personen hören und sehen mehr.

  • Zwei Ansprechpersonen mit unterschiedlichem Erfahrungshintergrund

  • Interventionsmethoden werden aufgrund der Wahrnehmung von zwei Personen sorgfältig ausgewählt.

  • Lösungsansätze werden mit zwei Personen reflektiert.

 

UNSER VORGEHEN

Mediation

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren mit zahlreichen flexiblen Möglichkeiten, vielfältige Methoden massgeschneidert auf Ihr Umfeld und Ihren Konflikt anzupassen.

Vorbereitung und Einführung

Im Vorgespräch wird abgeklärt, ob Mediation oder Co-Mediation für alle Beteiligten die passende Methode ist, dem Konflikt gegenüberzutreten. Im Weiteren werden die Rahmenbedingungen besprochen, Regeln geklärt und diese in einer Vereinbarung festgehalten.

 

Informations- und Themensammlung 

Begonnen wird mit der Auflistung von relevanten Themen und Sachverhalten. Standpunkte und Sichtweisen werden offengelegt; sie ermöglichen die Strukturierung der weiteren Bearbeitung.

 

Bedürfnis und Interessenklärung

Als nächstes steht die Klärung von Positionen und Interessen im Zentrum. Sie dient der Nachvollziehbarkeit von Handlungen und Verhalten des Gegenübers.

 

Kreative Optionensuche

Die Ausarbeitung der Lösungsoptionen ist der kreative Teil im Mediationsprozess und lässt nicht selten über die Vielfalt bisher nicht bedachter Lösungsansätze staunen.

  

Bewertung und Aushandlung

Nach dem kreativen Prozess müssen Lösungsoptionen auf ihr Realisierungspotenzial überprüft und sorgfältig ausgewählt und ausgestaltet werden.

 

Mediationsvertrag

Mit dem Aufsetzen des Mediationsvertrages wird das weitere Vorgehen verbindlich auf Papier gebracht und von allen Beteiligten unterschrieben.

Der Mediationsprozess wird damit abgeschlossen.

 

Die Erfahrung zeigt, dass eine Streitbeilegung dank Vermittlung durch eine unabhängige Partei mit fundiertem Know-how sehr hilfreich sein kann.

Durch Kreativität werden manchmal Lösungsmöglichkeiten eröffnet, an die man nie gedacht hätte - das begeistert uns.

Auf unserem Weg lassen wir uns leiten vom bekannten Sprichwort: «Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.»